Review: The Living Sky – Enter The Sky

Gepflegtes Dröhnen von einem verhuschten Duo.

Jason Millard und Matthew Himes liefen sich in den vergangenen Jahren öfters mal über den Weg. Man entschied sich, ein Duo zu starten. Als The Living Sky nahm man dann schließlich in Minnesota das Debütalbum „Enter The Sky“ (Home & Garden) auf.

Millard und Himes lassen die Gitarren sprechen und die Überhand übernehmen. Sie definieren einen psychedelischen Sound, der Cosmic Rock’n’Roll genannt wird, zumeist aus entspanntem Dröhnen besteht. Andere Instrumente arbeiten sich unauffällig im Hintergrund ab, wie etwa auf „Running Lights“ die Farfisa.

Zumeist aber hören wir komplexes Gitarrenspiel. Auf der Drone-Fläche, die den Titeltrack auslegt, wird es recht wild. „Cylinder“ verfällt sogar ins Geschredder. Trotz allem ein sehr sanftes und stimmungsvolles Album.

Fazit: Laute Entspannungsmusik.

The Living Sky - Enter The Sky

7.3

7.3/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email