Review: Spread Joy – II

Knackige Platte zwischen wildem Punk und catchy Post Punk.

Einmal kurz mit den Gedanken abgeschweift, schon ist die Platte auch schon wieder vorbei: „II“ (Feel It) von Spread Joy läuft knappe 17 Minuten. Ähnlich flott, wie ihr letztjähriges Debüt, und genauso überzeugend.

Der Band aus Chicago ist viel wurscht. Der Sound kann simpel punkig sein, wie auf dem überfallsartigen Opener „Ow“ oder schief catchy. Dann singen sie auf Deutsch zu groovy Post Punk („Ich Sehe Dich“), werden nachdenklich („Excesses“).

„II“ ist eine vielseitige Punk-Platte, die nie gar zu beliebig wird. Toll das zurückhaltende „Repetition“, variabel das zunächst ruhige „Language“, das sich dann steigert. Hier hat man dann auch mal mit dreieinhalb Minuten eine längere Nummer, die nicht nach einem Blinzeln vorüber ist.

Fazit: Kein Gramm Fett.

Spread Joy - II

8.3

8.3/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email