Review: Silverbacks – Archive Material

Beschwingter Art Rock, der so viel bereithält.

Schön klimperte das 2020er „Fad“, war dabei voller Energie und Aufbruchstimmung. Nun kehren die Silverbacks mit ihrem zweiten Album zurück. „Archive Material“ (Full Time Hobby) wurde erneut mit Girl Band-Bassist Daniel Fox aufgenommen. Und wieder einmal erhalten wir catchy Songs zwischen Art und Indie Rock.

Dieses Mal präsentiert sich die Band aus Dublin etwas ausgefeilter. Die Dringlichkeit ist dabei weiterhin da. Diese Mischung resultiert in unglaublich tollen Songs, so eingängig und vertrackt, so einfach und herausfordernd.

Die Silverbacks beschäftigen sich mit der Pandemie, erzählen Geschichten, die sie geschrieben hat und weiterhin schreibt. An manchen Stellen wird man nachdenklich und sanft, wie etwa auf „Central Tones“. „A Job Worth Something“ fällt hingegen schief aus.

Die Platte ist so hervorragend, weil sie immer wieder Unerwartetes bereithält. Forsche Beats etwa auf „Different Kind of Holiday“, einen kleinen Ausbruch auf „Recycle Culture“ oder Aufbegehren auf „Wear My Medals“.

Die Songs tingeln zumeist cool und entspannt, arbeiten mit stoischem Post Punk, überführen ihn in straighten Rock. Da ist sehr viel Tiefe, ein Werk, das man nicht tothören kann.

Fazit: Leichtfüßig und reichhaltig.

Silverbacks - Archive Material

9.1

9.1/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email