Review: SEND MEDICINE – Mata Hari Honey

West Coast Sixties Psych zum Runterkommen.

SEND MEDICINE stammen aus Los Angeles und pflegen den sanften West Coast Psych der 1960er. Ein Jahr nach „By Telepathy & Reputation“ erscheint mit „Mata Hari Honey“ bereits ein neues Album.

Viel Herzblut ist laut der Band hineingeflossen und das spürt man recht deutlich. Gefühlvoll fließt die Platte dahin, gibt sich zurückhaltend, schließt mit uns den Tag ab, schenkt uns Leichtigkeit für die Nacht.

SEND MEDICINE arbeiten mit dichten, vielfältigen Arrangements, verzichten aber auf allzu viel Fett. „Combination“ ist verträumt, leicht psychdelisch und folkig. Eine Blaupause, die mal ausladender („Checking In“), dann wieder verspielt knackiger („Under Lunar Jasmine“) ausgefüllt wird.

Die Stimmung ist stets gediegen, nur hier und da wird es kraftvoller. „Tropics“ etwa, das sich aufbäumt, aber nie zu aufdringlich wird.

Fazit: Geht gut runter.

SEND MEDICINE - Mata Hari Honey

7.8

7.8/10