Review: Kit Sebastian – Melodi

Allerlei Vintage-Sounds kombiniert.

Kit Sebastian sind Merve Erdem und Kit Martin und sie lieben Vintage Sounds. Egal woher. Auf ihrem zweiten Album „Melodi“ (Mr Bongo) vermengt das Duo aus London türkischen Pop, Tropical, europäische Soundtracks der 1970er und Jazz. Man mag ruhig weitere Stile ausfindig machen.

Jedenfalls fließt die Platte angenehm loungeig dahin. An einigen Stellen wird es melancholischer („Yeter“), an anderen beschwingter („Elegy For Love“). Der Gesang von Erdem passt perfekt zur gediegenen Stimmung.

Der Titeltrack erstreckt sich über zwei Teile, schleicht zunächst, wird dann engagierter. Damit ist das Album gut zusammengefasst. Auf „Inertia“ werden etwa starke Bläser auf gediegenen Untergrund gesetzt. Das unaufgeregte Aufgeregte beherrschen Kit Sebastian. Und mit „Melodi“ haben sie die perfekte Sonntagsvormittagsplatte erschaffen.

Fazit: Chillen in altmodisch.

Kit Sebastian - Melodi

7.5

7.5/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email