Review: Cherubs – SLO BLO 4 FRNZ & SXY

Das Noise Rock-Trio aus Austin mit Hang zum Pop legt eine neue EP vor.

Nach 20 Jahren Pause brennen die Cherubs seit 2014 wieder. Zuletzt fanden sie mit ihrem poppigen Noise Rock auf dem 2019er „Immaculada High“ einen Höhepunkt. Nun folgt „SLO BLO 4 FRNZ & SXY“ (Relapse), eine EP.

Fünf Songs sind enthalten, die zudem in einer „Skrewd Version“ vorliegen. Dort erleben wir eine verlangsamte, verrauschte Bearbeitung. Auf den „normalen“ Tracks erhalten wir wieder mächtigen, dabei dennoch zugänglichen Noise Rock.

Das Trio aus Austin gibt sich auf „Die Robbin'“ träge, geht dann mit „A Pair of Pear Tarts“ und „Lazy Snakes“ nach vorne. „Sooey Pig (Sad)“ kommt im Verglich zum „Immaculada High“-Original ohne Strom, dafür sehr viel schiefer daher. Umso mächtiger dann „Little Barely Pieces (pop-O-Pies)“. Eine schöne Sammlung, die aber hinter „Immaculada High“ etwas zurückfällt.

Fazit: Die Songs wirken wie Überbleibsel. Sind aber dennoch gut.

Cherubs - SLO BLO 4 FRNZ & SXY

7.8

7.8/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email