Review: Island Apes – Island Apes

Britischer Psych Rock mit Grunge- und Space-Anleihen.

Die Island Apes, ein Zusammenschluss britischer Musiker mit unterschiedlichen Hintergründen. Hier machen sie irgendwas, was man Space Psych Grunge bezeichnen könnte. Ein kantiger Gitarrensound, der geerdet und abgehoben zugleich ist. Merkwürdig? Sicher, aber das Album „Island Apes“ (God Unknown) funktioniert dennoch recht gut.

Harter Psych Rock verzettelt sich. Gepflegte Improvisationen treffen auf direkte Rocker. Emotional aufgeladen, dann wieder verschlafen. Eine Platte, die von Song zu Song unterschiedliche Konzepte anbietet, sie zumeist aufgehen lässt.

Kraftvoll und grungey der Auftakt. Nach dem meditativem „Oceans of Dub“ dreht sich der Wind. In langen Stücken wird mehr Wert auf den Fluss gelegt. Mit „Leah“ wartet Großes auf uns. Unendlich vertrippt, aber auch auf den Punkt. Ein widersprüchliches, sehr vernünftiges Rock-Album.

 

Island Apes – Island Apes: Abgefahrener Space Rock, dann wieder kerniger Grunge. RIFL

7.5
von 10
2024-01-31T14:24:22+0100