Review: We Hate You Please Die – Can’t Wait To Be Fine

Post Garage Punk? Oder einfach Irgendwas mit schnellen Gitarren?

2018 lieferten We Hate You Please Die mit ihrem Debüt „Kids Are Lo-Fi“ ein wendiges Werk ab, das den Garage Punk in alle Richtungen verbog. Mit „Can’t Wait To Be Fine“ (Kids Are Lo-Fi / Howlin Banana / Le Cèpe / Ideal Crash / Stomp / Freakout / Buttercup) verkünstelt man sich weiter.

Das Quartett aus Frankreich spielt mit Garage Punk-Richtlinien, missachtet sie, stellt neue auf. Es kann in alle Richtungen gehen, wenn man nur wieder zum fluffigen Beat zurückkehrt. RATM-Groove auf „DSM-VI“, Traumlandschaften auf „Exhausted + ADHD“, Harcore-Mosh auf „Luggage“.

Und immer wieder stolpert die Band ins Uptempo, bricht dann kurz darauf zusammen, beginnt von Neuem. Hat durchaus seinen Reiz, wird aber leider zu oft verwendet, ermüdet daher eher. Besser daher die straigtheren Nummern, etwa das locker flockige „Epiphany“ oder das rasante „Barney“.

Fazit: Etwas übertrieben.

We Hate You Please Die - Can't Wait To Be Fine

7.3

7.3/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email