Review: Tijuana Panthers – Pull The Chute

Die Kalifornier setzen mit ihrer neuen EP den Weg zum Indie Rock fort. Oder kehren zurück zum Surf Punk?

Nach längerer Pause kehrten die Tijuana Panthers vergangenes Jahr mit „Carpet Denim“ zurück. Der Garage Surf war ernsthaftem Indie Rock gewichen, hier und dort blitzte Punk auf, wurde aber größtenteils überdeckt.

Nun gibt es mit „Pull The Chute“ (Innovative Leisure) eine neue EP. Wieder zeigen sich die Kalifornier seriös, wollen die Fassade aber nicht durchgängig aufrecht erhalten.

Die fünf Tracks richten sich sehr unterschiedlich aus. „Phone Girl“ und „Current Outfit“ servieren wieder punkige Surf-Sounds mit viel Gaga. Dazu gibt es mit „Socks La Vida“ eine trunkene Partynummer.

Der Titeltrack und „Heaven (Ride My Bike To The Land Of Love)“ zeigen dann die andere Seite. Gefälliger, fließender Indie Rock mit viel Gefühl wird geboten, der höchst unpeinlich ausfällt.

Damit haben wir einen leichten Überhang zum Punk, 3 zu 2. Wird man sich jemals entscheiden, welcher Weg nun der richtige ist?

Fazit: Oder braucht es gar keinen konsequente Richtung?

7.1

7.1/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr