Review: Thee MVPs – Science Fiction

Die Engländer begegnen dem Weltraumthema mit punkigem Psych.

Thee MVPs sind auch schon wieder seit ein paar Jahren unterwegs, begeisterten mit ihrem punkigen Garage Psych auf diversen EPs und Singles. Nun hat die Band aus Leeds einen ersten Longplayer.

Science Fiction“ (Eeasy) behandelt, dem Titel entsprechend, SciFi-Themen, verbeugt sich etwa vor Star Trek, Planet der Affen oder 2001. Von Space Rock oder Synthie-Spielereien wird aber abgesehen, es geht hier vorrangig punkig zu.

Dennoch erlaubt man sich den Drift in unendliche Weiten, wie etwa auf „HAL (Human’s Alienating Lifestyles)“. Dem flockigen Psych Rock begegnet man mit sehr viel Wucht. Insgesamt eine tolle Nummer.

Der erste Teil der Platte fällt eher punkig aus. „Ship Episode, Planet Episode“ erlaubt sich verspielte Momente, ansonsten geht es nach vorne.

Die zweite Hälfte führt Tonnenschweres ein, wie etwa auf „Super Contactable“, das zwischen leichtfüßig und behäbig pendelt. „Funeral i and iii“ ist sehr episch, führt Punk und Psych Rock gut zusammen.

Fazit: Spaceige Platte ohne spaceige Klänge.

8.1

8.1/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr