Review: Pink Room – Putain Royale

Räudiger Noise Punk aus Belgien, als kontrolliertes Chaos hinausgewürgt.

Pink Room, die Band aus Belgien, die so tollen Noise Punk spielt. Man hat immer Pissed Jeans im Hinterkopf, genauso chaotisch und stellenweise auch lustig, geht es zu.

Das 2019er „Zum Kotzen“ war schon sehr toll, nun gibt es eine neue Platte. „Putain Royale“ (Rockerill / Zoe Zoe / Six Tonnes De Chair) ist tight, hart und schnell. Die Produktion ist dem Sound angemessen, so dass jeder Schlag sitzt.

Minus dem Intro haben wir neun Songs, die das Genre „Noise Punk“ schön ausloten. Sich wälzende Tracks („Losing“) stehen neben Chaotischem („Stay White“) und Stampfendem („Hail Satan“).

Trotz der verwendeten Blaupausen haben Pink Room etwas Eigenständiges. Der Gesang ist wütend, dabei nicht zu überdreht. Es poltert und groovet. Eigentlich schon recht fantastisch, was die Belgier anzubieten haben.

Fazit: Noise Punk, dem Lexikon entnommen, mit viel Leidenschaft auf Band geprügelt.

Pink Room - Putain Royale

8.3

8.3/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email