Review: P.P. Rebel – P​.​P. Is​.​.​. Peeping Piebald Past The Night!

Die Parsnip-Sängerin präsentiert Home Recordings.

Paris Rebel Richens spielt Bass und singt bei Parsnip, die zuletzt eine wunderbare Pop-Punk-Platte veröffentlicht hatten. Nebenbei schraubte die Australierin an eigenen Songs, die sie nun unter “P.P Is… Peeping Piebald Past The Night!” (Anti Fade) vorstellt.

Es sind Home Recordings, die oft sehr experimentierfreudig ausfallen. Einige Tracks bestehen nur aus Geräuschen und Samples. Zwischendurch spielt Richens tolle Songs, die manchmal etwas weird ausfallen, aber immer ansprechend sind.

Ihr Gespür für wundervollen Garage Pop zeigt sie auf „Where The Quiet Go“ oder auf dem gefühlvollen „Crusader“. „Die Before You Die“ ist fuzzy und verstolpert.

Mit „Quiet SunPart & Parcel“ entdeckt sie die Residents, setzt sich dann mit „Caretta Caretta“ neben Mac DeMarco auf die Couch.

Fazit: Netter Versuch.

7.3

7.3/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr