Review: Nadu – Determinator II

LoFi-Garage Punk aus Los Angeles: Nader Islam hat eine tolle neue EP.

Hinter Nadu steckt Nader Islam. Vor gut drei Jahren gab es mit „Determinator“ eine erste EP. Fuzzy und lofi war der Garage Punk, enthielt dabei surfige Tendenzen.

Diesen Weg geht Nadu nun mit „Determinator II“ weiter. Und er macht einen Schritt nach vorne. Die sechs enthaltenen Songs wirken noch etwas runder und selbstbewusster, schrecken auch nicht vor Hymnischem zurück.

So fällt das abschließende „Save It All“ sehr mitreißend aus. Bei all dem Verwaschenen kristallisiert sich eine große Rocknummer heraus.

Der Beginn fällt straight punkig aus. „Bottled Air“ stolpert dann etwas daher, kriegt sich aber wieder ein. Auch das Blues-Stampfen auf „Ain’t Easy“ ist schnell verklungen. Vielleicht ist „Attraction“ etwas roher als der Rest, dennoch fügt sich der Song gut ein.

Fazit: So einfach und gut kann Garage Punk sein.

7.7

7.7/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr