Review: Miss World – Waist Management

Boy meets Girl meets Lip Job: Unverschämt sexy rumpelt sich Miss World durch die Garage.

Natalie Chahal alias Natalie Bang Bang ist sehr umtriebig in der  Londoner Garage-Rock-Szene. Als Miss World veröffentlicht sie nun eine neue EP mit vier Tracks. „Waist Management“ (PNKSLM Recordings) lautet der Name und damit nicht genug den Anspielungen.

„Lip Job“ heißt etwa der Abschlusstrack. Mit Sexiness spielend haucht sich Miss World durch einen an die The Kills erinnernden Track. Miss World arbeitet mit erotischem Charme und leicht naiver Kindlichkeit. „Put Me In A Movie“ versprüht etwa Fifties-Charme mit dem klassischen Boy-Girl-Thema und rumpeligem Garage Pop.

„Buy Me Dinner“ ist toller Power Pop mit Handclaps, „Click And Yr Mine“ schwankt zwischen R’n’B und Garage Rock. Die EP ist nur digital erhältlich, eine limitierte Kassettenversion erscheint am Cassette Store Day.

Fazit: Eine verspielte, catchy Garage-Pop-EP, die sich gut neben Peach Kelli Pop einordnen lässt.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr