Review: Mean Motor Scooter – TV Baby

Die Garage Psych-Band aus Texas ist mit einer neuen 5-Track-EP zurück.

2017 veröffentlichten Mean Motor Scooter ihr Debüt „Hindu Flying Machine“. Darauf war surfiger, sehr wilder Garage Psych enthalten. Dieser ist auch auf der neuen EP „TV Baby“ (Dreamy Life) drauf.

Vier der fünf Tracks beschäftigen sich mit der punkigen Spielweise des Garage Psych. Die Stimme ist überdreht, die Orgel arbeitet cool im Hintergrund. Mal ist das hektisch („Orangic Frequencies“), dann räudig („Mechanical Man“).

„Gutterboy Blues“ ist zunächst lockerer, wird dann aber wieder überdreht. Richtig entspannt ist dafür „Good Intentions“. Das Highlight der Platte ist „Robotic Centipede“.

Mit über fünf Minuten Laufzeit ist es das längste Stück. Zunächst entspannt driftend bäumt sich der Song zu mächtig schleppendem Heavy Psych auf. Über die Dauer wird das richtig fett und moshig.

Fazit: Stark!

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr