Review: Lykantropi – Tales to be Told

Wohltuender Seventies Folk Rock aus Schweden.

Lykantropi spielen Folk Rock, so harmonisch und mystisch, das man sich wunderbar fallen lassen kann. Ihr Sound klingt nach den 1970ern, die Themen drehen sich um das Geheimnisvolle.

Mit „Tales to be Told“ (Despotz) ist nun das dritte Album in vier Jahren erschienen. Die Schweden haben also viel zu erzählen. Sie tun das wieder auf wundervolle Weise und kommen daher, als ob sie aus der Zeit gefallen wären.

Stilsicher arbeiten sich Lykantropi durch ihre Folk Rock-Landschaft. Da flötet es, da gibt es eine gediegene Orgel, dann setzt die Gitarre zu einem gemächlichen Solo an. Alles immer im Fluss, berührend und doch unantastbar.

Richtig gut sind die längeren Nummern „Kom ta mig ut“ und „Världen går vidare“, die eine gewisse Dramatik anbieten, dabei vor tollen Melodien strotzen.

Aber auch der knackige Rocker „Spell on Me“ sowie der Titeltrack wissen zu gefallen. Klar, diese Art von Musik ist weit davon entfernt, hip zu sein. Aber im richtigen Moment kann sie uns sanft umarmen.

Fazit: Unter dem Staub ein Kleinod.

8.2

8.2/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr