Review: Khruangbin & Leon Bridges – Texas Sun

Die Instrumental-Psych-Rocker holen sich einen Grammy-Gewinner ans Mikro.

Unterschiedlich und doch so ähnlich: Khruangbin spielen instrumentalen Psych Rock, Leon Bridges singt den Soul. Beide Parteien haben einen Faible für Retro-Sounds. Auf einer gemeinsamen Tour fand man zusammen.

Khruangbin und Bridges haben ihre Heimat in Texas. Die 4-Track-EP „Texas Sun“ (Dead Oceans) fußt auf den sehr vielfältigen Stile des Staats. Leider bekommen wir nur zwei, vielleicht drei, davon, die Experimentierfreude hält sich in Grenzen.

Der Titeltrack ist schön staubig, verloren und hievt uns in den Cowboy-Sattel. Psych Rock trifft auf Country, Bridges’ Stimme trägt gut.

Im Verlauf wenden sich die Künstler mehr dem Soul zu. „Midnight“ und „C-Side“ gleiten angenehm dahin, während „Conversion“ sehr kuschelig gerät.

Fazit: Eine tolle Nummer, der Rest ist okay.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr