Review: Huron – Happy Transmission

Johnny Lancia präsentiert neue Ambient-Arbeiten.

Seit einigen Jahren produziert Johnny Lancia aka Huron aus Philadelphia Ambient-Tracks, die zumeist in Eigenregie veröffentlicht werden. Mit seiner neuesten Arbeit landet er nun auf einem namhaften Label.

Rad Cult bringt „Happy Transmission“ heraus und reiht Huron damit neben dem sehr ähnlichen Projekt The Seven Fields of Aphelion ein, hinter dem Maureen Boyle steckt. Von ihr stammt auch das Cover-Foto von „Happy Transmission“.

Huron liefert angenehmen Ambient, der teils matschige, dann sehr flächige Sounds anbietet. Fremde Instrumente kommen zu Gastauftritten. Auf „Chinook“ tänzelt etwa eine Ukulele.

„Sierra“ lässt es unter der Oberfläche brodeln. Zaghaftes Bass-Wummern begleitet das leicht schabende „Princeton“. „Northern Lines“ wabert angenehm, wird schließlich dringlicher.

Sehr schön sind das mystische „Up Up, The Mountain Ahead“ und das fülliger werdende „Magnolia“.

Fazit: Ein freundlicher Begleiter.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr