Review: Garcia Peoples – Natural Facts

Handgemachter Indie Jam Rock, der etwas von den Hippies hat, aber nicht nur in der Vergangenheit lebt.

Knapp nach ihrem letztjährigen Debütalbum „Cosmic Cash“ legen Garcia Peoples nach. „Natural Facts“ (Beyond Beyond Is Beyond) wurde zusammen mit Jeff Zeigler aufgenommen, der ein Händchen für warme Indie Rock-Sounds hat und damit perfekt zu der Band aus New Jersey passt.

Danny Arakaki und Tom Malach stehen mit ihrem Gitarrenspiel klar im Vordergrund. Mal jammen sie entspannt dahin, dann liefern sie sich wuchtige Duelle. Gleich die Eröffnung „Feel So Great“ dient als Showcase.

Im Herzen 1970s Hippie Sound orientiert man sich doch immer wieder am Classic Rock. Der Groove ist oft entspannt und fließend. Wundervoll ist das mehrstimmige „Canvas“, das eine B-Seite von David Crosby sein könnte.

In die gleiche Kategorie können wir „Weathered Mountains“ stecken. Mächtiger und rockiger ist dann „Rolling Tides“. „Total Yang“ fährt ebenfalls dicker auf und ist ganz klar Indie Rock. Überraschend düster und verzweifelt fällt „Patient World“ aus.

Fazit: Sehr schöne Platte, geprägt von den Gitarren.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr