Review: Daddies – dto.

Die Garage Punk-Band aus New Jersey stellen ihre Debüt-EP vor.

Die Daddies sind eine neue Band aus New Jersey, die auf mitreißenden Garage Punk setzen. Auf King Pizza Records erscheint nun ihre Debüt-EP. Vier Tracks sind darauf enthalten, die Gesamtlaufzeit kratzt an der 10-Minuten-Marke.

Die Band geht stets direkt nach vorne, versprüht Euphorie und scheißt sich nichts. Auf „She Sings“ tauchen dann etwa Handclaps auf, die das hohe Tempo noch befeuern. „Heart“ ist der beste Songs der Platte und ungeheuer catchy.

„GoodBye“ lässt ruhigere Töne einfließen und öffnet sich schon etwas. Da könnte was daraus werden.

Fazit: Knackig und kurz, und gut.

7.8

Fazit

7.8/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr