Review: Carpet Burn – I Can’t Believe It’s Not Carpet Burn

Debüt-EP der Band aus Sydney: Wundervoller Jangle Garage Pop.

Etwas Humor, ein wenig Absurdität und viel Hang zur Melodie: So setzt sich die Debüt-EP von Carpet Burn zusammen. Toll schon der Titel, „I Can’t Believe It’s Not Carpet Burn“ (Spoilsport).

Vier Tracks hat die Band aus Australien vereint. Es ist klimpernder Garage Pop, DIY, auch LoFi. Auf dem großartigen Schlusstrack „Butterfinger Hands“ erhalten wir im Outro sogar ein wenig Noise. Ein Hit!

„Evergreen Home Loans“ slackert gediegen dahin. „Ghost“ ist simpel und melodisch, „47 Cents“ fällt surfy und sanft fließend aus. Wirklich gut!

Fazit: Einstand gelungen.

Carpet Burn - I Can't Believe It's Not Carpet Burn

8.1

8.1/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email