Review: BLOWN OUT – Sun Rot (Reissue)

Das fantastische Debüt der Stoner-Psych-Band wurde neu aufgelegt.

2014 tauchten BLOWN OUT auf. Die Band um John-Michael Hedley und Matthew Baty (beide zuvor bei Khünnt) und Mike Vest (u.a. Bong und 11PARANOIAS) veröffentlichte ihr erstes Tape mit dem Namen „Sun Rot“ (Swap Meat Records).

Schnell war der Release der Engländer ausverkauft, denn was darauf zu hören war, war fantastisch. Instrumentaler, stoischer, ausufernder Stoner Psych, der kein Ende zu nehmen scheint. Die Aufnahmen waren sehr LoFi, was aber nicht weiter störte sondern etwas mehr an Direktheit vermittelte.

Es folgten zahlreiche weitere Releases, beinahe im Monatstakt. Zuletzt gab es etwa die großartige Split-EP mit Comacozer.

Riot Season Records hat sich nun dem Debüt angenommen und veröffentlicht es erstmals als Vinyl. Dabei wurden die Aufnahmen der Original-Tapes verwendet, um den spröden Charme beizubehalten. Somit kommen jetzt mehr Fans in den Genuss der Aufnahmen und dies in ihrer ursprünglichen Version.

Die Platte ist ein langer Track, der sich über 40 Minuten erstreckt. Bass und Drums sorgen für einen steten Rhythmus, der von einer irrlichternden Gitarre überlagert wird. Der Jam ist sehr treibend und durchläuft verschiedene Phasen. Im zweiten Teil wird es etwas hektisch, der fette Groove bleibt aber konstant.

Fazit: Wer bekiffte Stoner-Jams und in Besonderem Sleep mag, muss hier zugreifen.

8

Fazit

8.0/10