Review: Acid Tongue – The Night We Broke Our Lease

Die Garage Rock-Band aus Seattle beschäftigt sich auf ihrer neuen EP mit Funk und Soul.

Acid Tongue hatten bereits auf ihrem 2017er „Babies“ soulige Momente. Dennoch überwiegte der Garage Rock. Für die neue EP haben sie jetzt alle Ecken und Kanten ausgebügelt.

The Night We Broke Our Lease“ (Freakout Records) besteht aus fünf Songs. Die Klammer sind Funk und Soul, dazwischen gibt es gefälligen Indie Rock.

Die Songs sind allesamt sehr zugänglich, lediglich „Bad Advice“ arbeitet mit Fuzz und gerät sehr dicht. Dennoch bleibt das zugänglich.

Funkiness dominiert auf dem catchy „If Lovin You Was Easier“. Zart schmelzend ist „When The Fun Stops“. Mit dem Titeltrack werden die Gitarren härter. „Kaleidoscope“ wird breit angelegt und ist purer Indie Rock.

Fazit: Melodie ist Trumpf.

7.1

7.1/10
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr