Record Store Day 2019: Die Psych-Releases

Am 13. April ist wieder Record Store Day. Welche Platten lohnen einen Blick?

Mit Pearl Jam als Botschaftern wird der diesjährige Record Store Day über die Bühne gehen. Die Liste der Exklusiv-Releases ist lang, wir haben ein paar interessante Sachen herausgepickt.

Acid Mothers Temple & The Melting Paraiso U.F.O. – Does The Cosmic Shepherd Dream Of Electric Tapirs?

2004er Platte der Wahnsinnigen aus Japan. Zum ersten Mal auf Vinyl erhältlich und in einer Remaster-Version.

Bardo Pond – Big Laughing Jym

Frühe EP, ebenfalls zum ersten Mal auf Vinyl. 

Greenleaf – Trails & Passes

Die schwedischer Stoner-Hard-Rocker bringen ihr 2014er Album neu heraus, auf goldenem Vinyl.

High On Fire – Bat Salad

Die Stoner-Metal-Band um Matt Pike (Sleep) scheint nach „Electric Messiah“ noch ein paar Songs übrig gehabt zu haben. Drei Stück sind auf dieser EP vertreten.

IDLES – Meat EP / Meta EP

Die Punks sind derzeit in aller Munde. Grund genug, sich mal die Anfänge anzuschauen. Hier gibt es eine frühe EP samt der passenden Remix-Ausgabe. Erstmals in dieser Form auf Vinyl erhältlich.

Madonnatron / Meat Raffle – Bella Ciao / Brigante Se Mor

Die Garage Rock-Bands nehmen sich auf einer Split-7-Inch zwei italienische Klassiker vor.

Night Beats – Night Beats Perform The Sonics‘ Boom

Das klingt wirklich sehr interessant: Die Psych-Band nimmt sich einen absoluten Klassiker des Garage Rock vor. Wird aber wohl nur schwer zu bekommen sein, ist auf 500 Stück limitiert.

Sunn O))) – Life Metal

Zwei Wochen vor dem offiziellen Release stellen die Drone-Großmeister ihr neuestes Werk in die Regale kleiner Plattenläden.

The Flaming Lips – King’s Mouth

Bei den Flaming Lips wird es immer weird, so auch hier. „King’s Mouth“ basiert auf einer Kunstinstallation von Frontman Wayne Coyne. Mick Jones von The Clash tritt als Erzähler auf.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr