Neues Remix-Album: Sex Swing – Passovers

Das harte Stück Musik wird von u.a. IDLES und METZ überarbeitet.

Im Mai hatten Sex Swing ihr großes, böses Album „Type II“ veröffentlicht. Nun wird die Platte noch einmal aufgearbeitet.

Als „Passovers“ (Rocket Recordings) werden die Songs in originaler Reihenfolge von befreundeten Künstlern abgearbeitet.

Die IDLES ziehen „The Passover“ etwas in die Länge, entzerren, gestalten es freundlicher und mit einem treibenden Beat. Eine gewisse Härte bleibt erhalten. Anji Cheung setzt „Skimmington Ride“ auf eine beunruhigende Soundfläche und gestaltet den Song als Psalm.

Jane Weaver schickt „Valentine’s Day At The Gym“ als schicken Elektro-Track auf den Dancefloor. Dann zerhackt Johnny Broke „Betting Shop“.

METZ entfesseln eine Feedback-Orgie auf „Need Battery“. Auch „La Riconada“ gestaltet sich im The Keep-Remix eher als polternder Elektro.

Abschließend kehren wir mit „Garden Of Eden / 2000 AD“ und Brian Case zum Choral zurück. Fein säuberlich wird er aber durch die Effektmaschine gedreht.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr