Neuer Song: Heaters – Master Splinter (Fuzz Club Sessions)

Die wahrscheinlich beste Garage-Surf-Psych-Band der Welt veröffentlicht einen ersten Song aus ihrer Fuzz Club Session.

Fuzz Club Records lädt nun schon seit längerer Zeit regelmäßig Psych-Bands für eine Live-Session ein. Das Ergebnis wird dann auf Vinyl gepresst und schick verpackt. Die Soundqualität ist jedes Mal hervorragend und fängt perfekt das Live-Erlebnis ein. Nach Bands wie Night Beats, 10.000 Russos und Entrance Band sind auf der neuesten Ausgabe nun die Heaters vertreten.

Die Garage-Psych-Band aus Grand Rapids, Michigan, ist die aktuell wohl spannendste Gruppe da draußen. Sie haben sich über die Jahre von einem surfigen Sound hin zu sphärischen Psych entwickelt und dabei einen beispiellosen Arbeitseifer an den Tag gelegt. Seit 2014 ist jedes Jahr eine neue Platte erschienen und auch das Release für dieses Jahr ist schon fertig.

Als erster Song der Fuzz Club Sessions wurde „Master Splinter“ veröffentlicht, ein Track aus „Holy Water Pool“ (2015). Ein historisches Dokument, denn Heaters sind mittlerweile auf ein Quartett angewachsen sind und Gründungsmitglied Andrew Tamlyn gehört nicht mehr zum Line-Up. Man darf also gespannt sein, wie die neue Platte klingen mag.

Doch genießen wir zunächst die Fuzz Club Session. „Master Splinter“ ist ein mitreißender Garage-Song, der ungemein treibend und verspielt ist.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr