Die wichtigsten Psych-Releases: Diese Platten kommen im September 2020

Der Herbst kommt, ebenfalls die Flut an Releases.

  • 4.9.

Easy Browns – Down On The Farm

Drittes Album der Garage Psych-Band aus Melbourne. Steht ganz im Zeichen der Tiere.

Dopey’s Robe – Velvet Skinner

Neue Platte der Psych-Rocker aus Kanada.

CCR Headcleaner – Street Riffs (In The Red)

Erste LP seit vier Jahren. Garage-Rocker aus Kalifornien, die Hymnen können, aber auch gerne alles zerstören.

Light Pillars – dto.

Psych Noise-Duo aus Australien mit dem Debüt. Die eine Hälfte stammt von Comacozer.

Annie Taylor – Sweet Mortality (Taxi Gauche)

Grungiger Psych aus der Schweiz.

Erregung Öffentlicher Erregung – EÖE (Schlappvogel)

Debüt-LP der Post Punk-Band aus Berlin/Hamburg.

  • 11.9.

Chiens de Faïence – Fail & Foil (Hellzapoppin / Howlin Banana)

LoFi-Garage-Pop aus Frankreich.

The Flaming Lips – American Head (Warner Bros. / Bella Union)

16. Album der Freaks. Viele Songtitel mit Drogenbezug, z.B. „At the Movies on Quaaludes“.

Bikini Beach – Atoll (la pochette surprise)

Fünftes Album der Fuzz-Punks aus Konstanz.

  • 18.9.

A. Swayze and the Ghosts – Paid Salvation (Ivy League)

Debütalbum der Punks aus Australien, wobei der Punk hier schon sehr zugänglich ist.

Alien Nosejob – Once Again The Present Becomes The Past (Anti Fade / Iron Lung)

Anders bei Jake Robertson, ebenfalls Australier, aber deutlich räudiger unterwegs.

The Asteroid No. 4 – Northern Songs (Little Cloud / Cardinal Fuzz)

Neo Psych? Space Folk? Jedenfalls das zehnte Album.

Osees – Protean Threat (Castle Face)

Das diesjährige Werk von John Dwyer und Kollegen verändert wieder viel. Neuer Bandname jedenfalls. Auch neuer Sound?

KLÄMP – Hate You (God Unknown)

Neue Band um Mitglieder von Sex Swing, Pulled Apart By Horses, etc. Wird heavy.

  • 25.9.

Anna von Hausswolff – All Thoughts Fly (Southern Lord)

Nur die Schwedin und ihre Kirchenorgel.

Night Shop – The Fountain

Justin Sullivan (u.a. Flat Worms) hat eine neue EP mit folkigen Songs, die sich mit Punk beschäftigen.

Psychic Temple – Houses of the Holy (Joyful Noise)

Ausuferndes Projekt von Chris Schlarb, der befreundete Bands zu gemeinsamen Sessions lud. Mit dabei: Cherry Glazerr, Chicago Underground Trio, The Dream Syndicate und Xololanxinxo.

Wax Chattels – Clot (Captured Tracks)

Post Punk/Noise Rock aus Neuseeland.

Order of the Toad – Re-order of the Toad (Gringo / Reckless Yes)

Psychedelischer Folk aus Glasgow.

Bushpilot – 23 (God Unknown)

Verlorenes Album der britischen Art-Rocker, jetzt doch noch gefunden.

Mi’ens – Future Child (Kill Rock Stars)

Noise Rock-Duo aus Kanada, mit warmen Synthies ausgestattet.

Mint Field – Sentimiento Mundial (Felte)

Zweites Album der Shoegazer aus Mexiko.

IDLES – Ultra Mono (Partisan)

Die Punks sollte mittlerweile jeder kennen. Das hier soll sich wie ein Hip Hop-Album anfühlen.

ShitKid – 20/20 ShitKid (PNKSLM)

Åsa Söderqvist kehrt nach Metal-Ausflügen zu ihren LoFi-Anfängen zurück.

Seth Bogart – Men on the Verge of Nothing (Wacky Wacko)

Mehrfach verschoben, das neue Album von Hunx, vielleicht wird es dieses Mal was.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr