Die wichtigsten Psych-Releases: Diese Platten kommen im April 2021

Vertreiben wir die Frühjahrsmüdigkeit mit Psych, Post Punk und Heavy Rock.

  • 2.4.

Dry Cleaning – New Long Leg (4AD)

Debütalbum der Band aus London, die Spoken Word über Post Punk legen.

Mythic Sunship – Wildfire (Tee Pee)

Sechste Platte der Heavy-Psycher aus Kopenhagen, die auch gerne etwas Free Jazz beimengen.

  • 9.4.

Saccades – Flowing Fades (Fuzz Club)

Nicholas Wood von The KVB mit seinem zweiten Soloalbum. Statt Post Punk gibt es hier Psych Pop.

Hooveriii – Water For The Frogs (The Reverberation Appreciation Society)

Space-Rock-Projekt aus Kalifornien, das als Ein-Mann-Band begann.

Unsane – Improvised Munitions & Demo (Lamb Unlimited)

Lange war es verschollen, jetzt wurde das erste, nie veröffentlichte Album der Noise-Rocker ausgegraben.

Proud Parents – At Home With…

Power Pop aus Wisconsin.

White Canyon & the 5th dimension – Spectral Illusion

Zweites Album der brasilianischen Psych-Rocker.

  • 16.4.

Cory Hanson – Pale Horse Rider (Drag City)

Neues Soloalbum des Wand-Frontmans, der sich hier eher von seiner beschaulichen Seite zeigt.

Unschooling – Random Acts of Total Control (Howlin Banana)

Frische Band aus Frankreich, dem Post Punk verschrieben.

  • 23.4.

The Devils – Beast Must Regret Nothing (Goodfellas)

Garage Rock-Duo aus Neapel, auf dem neuen Album von Stoner Rock-Legenden unterstützt.

DJINN – Transmission (Rocket Recordings)

Mysteriöses Projekt aus Schweden aus dem Umfeld von Goat und Hills. Cosmic Jazz gab es auf dem Debüt, jetzt wird mehr in Richtung Meditation gearbeitet.

Sacred Shrines – Enter The Woods (Rebel Waves)

Garage Psych aus Australien, zweites Album.

BIG|BRAVE – Vital (Southern Lord)

Minimalistische Brutalität, das Trio aus Kanada mit einer weiteren Lehrstunde.

Flowertown – dto. (Mt.St.Mtn)

Reissue der ersten zwei EPs des Dream Folk-Duos aus San Francisco.

  • 30.4.

Warish – Next To Pay (RidingEasy)

Schwerer, grungeiger Rock aus Kalifornien.

Veik – Surrounding Structures (Fuzz Club)

Debüt der Experimental Post Punk-Band aus Frankreich.

Domkraft – Seeds (Magnetic Eye)

Massive Riffs, verortet in einer postapokalyptischen Welt.

Grave Flowers Bongo Band – Strength of Spring (Castle Face)

Zweites Album der Garage Rock-Band aus Kalifornien.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email