Die wichtigsten Psych-Releases: Diese Platten kommen im April 2019

Im April stellen sich gleich mehrere Kandidaten für das Album des Jahres vor.

  • 1.4.

Sonny & The Sunsets – Hairdressers From Heaven (Rocks In Your Head Records)
Sonny Smith weiht sein neues Label ein. U.a. Kelley Stoltz und James Mercer gratulieren mit.

  • 5.4.

Sharkmuffin – Gamma Gardening (Exploding In Sound Records)
Neue EP der New Yorker, die nach eigener Aussage Fuzz Space Grunge spielen.

Witching Waves – Persistence (Specialist Subject Records)
Aus London kommt neuer Power Pop / Post Punk.

Oginalii – Cause and Affection
Debütalbum der Band aus Nashville, die zwischen barockem Psych und dickem Sludge wechseln kann.

Gurr – She Says (AWAL / Rough Trade)
Das weltweit gefeierte Berliner Garage Punk-Duo hat eine neue EP.

Control Top – Covert Contracts (Get Better Records)
Letzte Woche wurden die Punks aus Philadelphia ausgeraubt. Noch ein Grund mehr, ihr Debütalbum zu kaufen.

Sparrow Steeple – Tin Top Sorcerer (Trouble In Mind Records)
Groß angelegter, erzählender Psych Rock, der gerne Avantgarde sein will.

Cherry Pickles – Cherry Pickles Will Harden Your Nipples (PNKSLM)
Straight forward Punk aus Birmingham, minimalistisch und poppig.

Brant Bjork – Jacoozi (Heavy Psych Sounds)
Die Stoner-Legende entdeckt verlorene Songs einer frühen Session wieder.

Priests – The Seduction of Kansas (Sister Polyon Records)
Halten die große Tradition von DIY-Punk-Bands aus Washington, D.C., hoch. Mit der heißeste Scheiß derzeit.

Shana Cleveland – Night of the Worm Moon (Hardly Art)
Die Frontfrau von La Luz hat ein neues Soloalbum.

  • 12.4.

The UV Race – Made In China (Aarght Records)
Die Punks aus Australien servieren eine neue Platte.

Bleu Nuit – Le Jardin Des Mémories (Requiem pour un twister)
Wir erhalten kühlen Post Punk mit industriellem Touch.

The Gluts – Dengue Fever Hypnotic Trip (Fuzz Club Records)
Die Noise Punks aus Mailand präsentieren ihr drittes Album.

Sunn 0))) – Life Metal (Southern Lord)
Zum Record Store Day veröffentlichen die Drone-Götter ihr neues Werk. Der reguläre Release erfolgt etwas später.

Monkey3 – Sphere (Napalm Records)
Die Schweizer Instrumental-Heavy-Psych-Band plant ihren nächsten Trip.

The Budos Band – V (Daptone Records)
Afro-Psych-Band aus New York mit ihrem fünften Longplayer.

Big Business – The Beast You Are (Joyful Noise Recordings)
Mächtiges Heavy-Rock-Duo aus Kalifornien mit ihrem neuen Output.

  • 19.4.

The Abyssmals – Gospels, Hymn and Other Trash! (Five Kill Records)
Retro Garage Psych aus New York.

Centrum – För Meditation (Rocket Recordings)
Mitglieder von Hills und Weary Nous begeben sich auf Entdeckungsreise.

Flaural – Postponement (Staycation Records)
Die Psych Rock-Band aus Denver präsentiert ihr Debütalbum.

Wand – Laughing Matter (Drag City)
Neues von Cory Hanson & Band: Die ersten Singles klangen stark nach Radiohead.

Glitter Wizard – Opera Villains (Heavy Psych Sounds)
Die dicken Gitarren werden ausgepackt und räudige Soli entlockt.

Fat White Family – Serfs Up! (Domino)
Der verlorene Sohn Saul Adamczewski ist zurück. Die Weisung: Kein Heroin bei den Aufnahmen!

  • 26.4.

Cave – Psychic Summer (Drag City / Reissue)
Zum zehnjährigen Jubiläum gibt es dieses Monster von einem Album als Reissue.

Ausmuteants – …Present The World In Handcuffs (ANTI FADE Records)
Die Punks aus Australien durchbrechen die Ruhe mit einem Konzeptalbum über einen Polizisten.

Wasted Cathedral – Atmospheric Hangover (Cardinal Fuzz)
Soloprojekt von Christopher Laramee (u.a. The Switching Yard). Es wird uns ein endloser Drift versprochen.

Los Mundos – Calor Central (Cardinal Fuzz)
Heavy Psych aus Mexiko, mit ordentlich Fuzz und schweren Riffs.

The Janitos – 15 years of fuzz and folköl (Cardinal Fuzz)
Die schwedischen Psych-Rocker blicken zurück.

Marissa Nadler & Stephen Brodsky – Droneflower (Sacred Bones Records)
Klingt wie der Albumtitel: Dröhnendes trifft auf Verzauberndes.

King Gizzard & The Lizard Wizard – Fishing For Fishies (Flightless Records)
Die derzeit wohl bekannteste Psych Rock-Band der Welt (Tame Impala ist Psych Pop) veröffentlicht ein neues Album und alles steht still.

Hash Redactor – Drecksound (Upset the Rhythm / Goner Records)
Die NOTS-Rhythmusgruppe trifft auf den Gitarristen von Ex-Cult. Wir ahnen, was da kommen mag.

Kevin Morby – Oh My God (Dead Oceans)
Der Psych-Folker hat ein spirituelles Album aufgenommen.

Cosmonauts – Star 69 (Burger Records)
Die Kalifornier kehren zur psychedelischen Gitarrenwand zurück.

The Well – Death and Consolation (RidingEasy Records)
Heavy Psych Stoner Doom aus Austin.

The Pilgrim – Walking Into The Forest (Heavy Psych Sounds)
Space Folk vom Black Rainbows-Frontmann.

Josefin Öhrn + The Liberation – Sacred Dreams (Rocket Recordings)
The Liberation ist neu, der Sound wohl auch ein bisschen.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr